HyStarter Wasserstoff-Projekt geht im Landkreis Göppingen an den Start

Akteurs-Netzwerk ermittelt Potenziale für Wasserstoff in der Region

Göppingen, 24.02.2022 – Am Donnerstag fiel bei einem virtuellen Auftakttreffen der Wasserstoffregion Landkreis Göppingen mit Landrat Edgar Wolff und über 50 weiteren Teilnehmer*innen der Startschuss zum Projekt „HyStarter“. Unter der Federführung der Energieagentur des Landkreises Göppingen und der Nuts One GmbH, wird in den kommenden Monaten zusammen mit einem Akteurs-Netzwerk eine gemeinsame Wasserstoffstrategie für die Region erarbeitet.

Logo HyStarter Landkreis Göppingen

Der Landkreis Göppingen wurde im September 2021 als eine von bundesweit 15 HyStarter-Wasserstoffregionen ausgewählt. Um die Potenziale von Wasserstoff als wichtigen Baustein in Sachen Klimaschutz in Angriff zu nehmen, kam jetzt ein Akteurs-Netzwerk aus Industrie, Wissenschaft, Bildung, Kommunalpolitik und Landkreisverwaltung online zum ersten Strategie-Dialog zusammen. Gemeinsam mit den Expert*innen und lokalen Akteur*innen sollen die Potenziale dieser Schlüsseltechnologie vor Ort erkannt und vorangetrieben werden. Bis Jahresende sind fünf weitere Dialoge geplant, um ein Konzept zur Etablierung einer regionalen Wasserstoffwirtschaft, einen weiteren Fahrplan und möglichst auch bereits konkrete Projektideen zu entwickeln.
In einem ersten Schritt werden nun die Ausgangslage und die Rahmenbedingungen analysiert. „Ich freue mich, dass der Landkreis Göppingen als Wasserstoffregion ausgewählt wurde und wir diese zukunftsträchtige Technologie auch hier in der Region verankern und weiterentwickelt können. Das ist ein wichtiger Impuls für unseren Wirtschaftsstandort. Der Landkreis Göppingen nimmt dadurch eine Vorreiterrolle ein,“ freut sich Landrat Edgar Wolff.
 
In den weiteren Treffen stehen die regionalen Ziele der verschiedenen Akteur*innen im Fokus. Gemeinsam soll das Potenzial analysiert werden, um daraus Vorschläge für Handlungsansätze zu finden. Dabei werden alle Perspektiven der Wasserstoffwirtschaft von der Erzeugung, Speicherung und Verteilung bis zu den verschiedenen Einsatzmöglichkeiten betrachtet. „Wasserstoff hat das Potenzial entscheidend zur Energiewende beizutragen, da er erneuerbar erzeugt und auch gespeichert werden kann. Umso mehr freuen wir uns, dass unser Landkreis die Chance erhält, die Grundlage für eine lokale und zukunftsorientierte Wasserstoffwirtschaft zu schaffen.“, so Timm Engelhardt, Geschäftsführer der Energieagentur Landkreis Göppingen.

Die Teilnehmer*innen brachten sich beim Auftakttreffen als Expert*innen ihrer Branche und ihrem regionalen Wissen in die Diskussion ein. Gemeinsam wurden erste Ansätze für verschiedene Projekte mit Bezug zu Wasserstoff erarbeitet, die im Landkreis weiterverfolgt werden könnten. Ziel ist es, den Einsatz fossiler Brenn- und Kraftstoffe im Landkreis zu reduzieren.
Nach Abschluss der Dialoge werden die Ergebnisse und Visionen auch der interessierten Öffentlichkeit präsentiert. Das HyStarter-Projekt wird von der Energieagentur des Landkreises Göppingen sowie der Nuts One GmbH in Kooperation mit weiteren Fachpartnern begleitet. Gefördert wird das Projekt durch das Bundesministerium Digitales und Verkehr (BMDV).

Ansprechpartner

Energieagentur Landkreis Göppingen gGmbH
Lisa Binder
Telefon: 07161 65165-04
Fax: 07161 65165-09
E-Mail: l.binder@lkgp.de

Weitere Informationen