Klimaschutzkonzept

Unsere Klimaschutz-Strategie

Die Basis für die Klimaschutz-Strategie des Landkreises bildet das Integrierte Klimaschutzkonzept, welches auf Initiative des Landkreises und der Stadt Göppingen und in Kooperation mit 36 weiteren Städten und Gemeinden in Auftrag gegeben wurde.

Das Konzept weist Energiebedarfe, Erneuerbare Energien Potenziale sowie Energieeinsparungspotenziale im Landkreis aus. Folgende Sektoren wurden untersucht:

  • kreiseigene und kommunale Liegenschaften
  • private Haushalte
  • Industrie
  • Gewerbe, Handel, Dienstleistung
  • Verkehr

Die Analyse hat gezeigt, dass der Landkreis bis zum Jahr 2050 eine bilanzielle Deckung des Energiebedarfs durch regionale regenerative Energien erzielen kann. Als wertvolles Planungsinstrument zur Realisierung des ambitionierten Klimaschutzziels dient ein etwa 160 Klimaschutzmaßnahmen umfassender Katalog, der zeigt, welchen Beitrag die vielfältigen Akteure zum Klimaschutz leisten können. 

Das Integrierte Klimaschutzkonzept wurde am 12.07.2103 einstimmig durch den Kreistag verabschiedet. Hier erhalten Sie das Integrierte Klimaschutzkonzept sowie eine Kurzfassung zum Download:

Integriertes Klimaschutzkonzept (4,973 MB) 

Kurzfassung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes

Der Weg zum Integrierten Klimaschutzkonzept

Das Vorgehen bei der Erstellung des Integrierten Klimaschutzkonzeptes und dessen Inhalte sind in der folgenden Grafik ersichtlich.

Ablauf der Erstellung eines Integrierten Klimaschutzkonzeptes

Ergebnisse Integriertes Klimaschutzkonzept

Die Untersuchung der Energiebedarfe im Landkreis Göppingen hat ergeben, dass im Jahr 2010 etwa 2,9 Mio. Tonnen CO2 emittiert wurden (ca. 11,6 t pro Einwohner). Demgegenüber stehen erhebliche Energieeinsparungs- und Erneuerbare-Energien-Potenziale, mithilfe deren Ausschöpfung die CO2-Emissionen pro Einwohner bis zum Jahr 2050 auf 1 Tonne pro Einwohner sinken können.

Nähere Informationen zu den Energiebedarfen, Potenzialen und dem Klimaschutzziel des Landkreises erhalten Sie im Integrierten Klimaschutzkonzept in den Kapiteln 1.3, 3 - 6.


Klimaschutz-Maßnahmenkatalog

Der Klimaschutz-Maßnahmenkatalog dient sowohl dem Landkreis Göppingen als auch den Städten und Gemeinden sowie weiteren Multiplikatoren als Wegweiser für zukünftige Handlungsmöglichkeiten zur Stärkung des Klimaschutzes. Insgesamt wurden etwa 160 Maßnahmen für unterschiedliche Zielgruppen und Teilbereiche identifiziert, die in 52 standardisierte Maßnahmenblätter zusammengefasst wurden.

Klimaschutzmaßnahmen für die Akteure:

Klimaschutzmaßnahmen für die Handlungsfelder:

  • Organisation und Struktur
  • Öffentlichkeitsarbeit, Information, Kooperation
  • Finanzierungsmodelle
  • Stadtplanung und Grundstücksverkehr
  • Energieeinsparung / Energieeffizienz
  • Erneuerbare Energien / Energieerzeugung und -verteilung (Strom)
  • Ausbau der erneuerbaren Wärmeenergie
  • Mobilität und Verkehr
  • Wirtschaftsakteure
  • Standortkommunikation und Tourismus

Dokumente der Strategieworkshops

Projektförderer

Das Integrierte Klimaschutzkonzept des Landkreises Göppingen wurde unter dem Förderkennzeichen 03KS3007 gefördert durch:

Nähere Informationen zur Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit erhalten Sie unter: www.klimaschutz.de