Energiebericht

Kommunales Energiemanagement

Zur energetischen Optimierung der kreiseigenen Liegenschaften werden die Energieverbräuche stetig erfasst und im jährlichen Energiebericht festgehalten.

Seit dem Jahr 2010 betreibt das Landratsamt Göppingen ein Energie-Management (EM) für seine kreiseigenen Liegenschaften. Jährlich werden die Verbrauchswerte und Maßnahmenempfehlungen im aktuellen Energiebericht (2,258 MB) festgehalten. Die Verbräuche für Wärme, Strom und Wasser konnten in 2014 im Vergleich zum Basisjahr (2005) und Vorjahr (2013) gesenkt werden.

Kommunales Energiemanagement

Hierunter versteht man die kontinuierliche Begehung und Betreuung von Gebäuden und deren Nutzern, mit dem Ziel, eine Minimierung des Energieverbrauchs bzw. der Energiebezugskosten zu erreichen. Dafür ist eine Vielzahl an gering-investiven Maßnahmen notwendig:

  • systematische Energieverbrauchserfassung und -kontrolle
  • Analyse und Optimierung der Gebäudetechnik und Nutzung
  • Überprüfung und Optimierung der Regelungseinrichtungen
  • Überprüfung und ggf. Anpassung der Energiebezugsverträge 
  • Lenkung von Wartungs- und Instandhaltungsbemühungen
  • Schulung der Gebäudeverantwortlichen
  • Motivierung der Nutzer zu energiesparendem Verhalten

Nutzen des Energiemanagements

  • Vermeidung von Kosten und unnötigem Mehrverbrauch an Energie durch
    • Erfassung von Fehleinstellungen und Fehlbedienungen
    • Anpassung der Energiebereitstellung an die Nutzung
    • Einweisung Gebäudeverantwortlicher
    • Nutzersensibilisierung
  • Kenntlichmachung besonders energieintensiver Liegenschaften
  • Empfehlungen für gering-investive und investive Maßnahmen